Dienstag, 24. Oktober 2017


Mindmapping – für mehr Klarheit und Kreativität

Das Coole an Mindmaps ist, dass Sie Gedanken und Ideen visuell greifbar machen können und dabei noch kreativer werden. Anders als bei Listen oder Notizen kommt der Gedankenstrom erst so richtig in Fahrt, wenn Sie mit Mindmapping anfangen.
Mindmapping Andreas Lercher
Was können Mindmaps? Tschüss Schreibblockade
Hier dienen Mindmaps als Prophylaxe. Sie brauchen Ideen erst einmal nur aufzeichnen, einfach nur raus mit den Gedanken. Strukturiert wird erst im zweiten Schritt, davor ist alles egal.

Mindmaps können komplexe Inhalte viel klarer darstellen!
Eine Mindmap zwingt Sie schon von vornherein eine gute Struktur festzulegen. Sie vermeiden dadurch Inhalte zu produzieren, die keiner lesen will.

Arbeiten im Team
Die visuelle Darstellung unterstützt das nachhaltige Verstehen und Merken der Inhalte. Sie erleichtert eine transparente Kommunikation und animiert so zur Mitarbeit und der Entwicklung eigener kreativer Beiträge.

Was Sie mit Mindmapping noch alles machen können, erfahren Sie beim nächsten Mal!



Donnerstag, 19. Oktober 2017

Der intelligente digitale "Fleckerlteppich" aller Unternehmensprozesse

Lerchertrain ist nominiert für den Innovationspreis 2017 im Burgenland, und das gleich mit 2 Projekten, die jedes Unternehmen unabhängig von der Größe sehr gut einsetzen kann.

Die von Lerchertrain entwickelte intelligente Prozesslandkarte basiert auf der einfachen und übersichtlichen Darstellung aller Unternehmensprozesse in einem für alle Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen zugänglichen Dokument.
Damit wurden Doppelgleisigkeiten beseitigt und zusätzliche Potenziale erkannt.
Mit dieser intelligenten Prozesslandkarte sprechen wir jene Unternehmen an, die Ihre internen Prozesse in Form eines visuellen Steuerpults für strategische Entscheidungen nutzen möchten.
Das ist jetzt für alle Unternehmen, ganz egal wie groß oder klein sie sind, umsetzbar.
Unser Kunde sagt, dass die von Lerchertrain entwickelte Lösung wesentlich einfacher, individueller, günstiger und übersichtlicher ist, als alle anderen Produkte am Markt.




Hier der Link zum Video: kurz und knapp erklärt von Andreas Lercher
http://www.bvz.at/innovationspreis/eisenstadt-lerchertrain-plattform-fuer-unternehmensprozesse/64.124.174
Danke, dass Sie für uns Voten.

Mittwoch, 18. Oktober 2017

Lerchertrain - nominiert für den Innovationspreis 2017 mit dem Audio-visuellen Servicegesprächs-Buch

Lerchertrain ist nominiert für den Innovationspreis 2017 im Burgenland, und das gleich mit 2 Projekten, die jedes Unternehmen unabhängig von der Größe sehr gut einsetzen kann.
Das Audio-visuelle Servicegesprächs-Buch unterstützt Sie im Kundenservice-Center beim service- und kundenorientierten Verhalten im Kundengespräch. Über eine einfache Navigation können Sie quasi auf Knopfdruck alle notwendigen Formulierungen für eine gezielte Gesprächsvorbereitung auf herausfordernde Kundengespräche einsehen und sich auch anhören. Damit das "Vergraulen von Kunden" endlich der Vergangenheit angehört. 

Hier der Link zum Video: kurz und knapp erklärt von Marion Lercher
Danke, dass Sie für uns Voten.
http://www.bvz.at/innovationspreis/eisenstadt-lerchertrain-audio-visuelles-servicegespraechs-buch/64.098.487



Warum es im Verkauf wichtig ist - zwischen die Augen zu sehen.

Stellen Sie sich vor, Sie erklären auf einem Messestand voller Leidenschaft einer interessierten Kundin ihr Produkt. Sie sind davon völlig überzeugt und können den Blick von Ihrem Produkt kaum abwenden. Der Blickkontakt mit der Kundin ist zwar zwischendurch vorhanden, doch fallen Ihnen kaum die nur Millisekunden dauernden leichten Zuckungen in dem Gesicht Ihrer potenziellen Kundin auf. Nachdem Sie alles erklärt haben, erhalten Sie genau die Antwort, auf welche wir Verkäufer und Verkäuferinnen gerne verzichten möchten: "Danke, ich überleg es mir!"

Was war passiert? Kaum merkbar - außer für ein geschultes Auge - zogen sich die Augenbrauen Ihrer Gesprächspartnerin zusammen, nur ganz kurz, jedoch mehrfach während Ihrer Produkterklärung, vielleicht auch begleitet mit einem leichten Rümpfen der Nase. Dies kann bedeuten, dass die Kundin Zweifel hatte, eine Erklärung nicht ausreichend war oder sie gerne eine Frage gestellt hätte, Sie jedoch in Ihrem Redefluss nicht unterbrechen wollte.

TIPP: Achten Sie speziell beim Erklären von Produkten und Dienstleistungen auf die kleinen Bewegungen der Augenbrauen. Halten Sie inne, wenn sich diese zusammenziehen und ermuntern Sie Ihr Gegenüber mit einer leichten Handbewegung, sich zu äußern. Tut er oder sie dies, bleiben Sie im Gespräch, tut er oder sie dies nicht, gab es eventuell eine andere Ursache für die Bewegung der Augenbrauen und Sie können das Gespräch fortsetzen.

 Bild 1                                                     Bild 2                                         Bild 3

Im ersten Bild sehen Sie, wie die Kundin die Augenbrauen leicht zusammenzieht und die Nase rümpft. Im Video dauert dies kaum länger als 120 ms. Im zweiten Bild sehen Sie die Handbewegung des Beraters - eine sogenannte nonverbale Aufforderungsgeste. Im dritten Bild ist der Kopf der Kundin leicht geneigt, der Körper dem Berater mehr zugewandt. Die Kundin signalisiert somit Bereitschaft weiter zu zuhören.

Ihre Expertin für Mimik und Körpersprache

Marion Lercher
Lust das auch zu lernen und mehr darüber zu erfahren? Das können Sie hier http://www.lerchertrain.at/seminare/mimikresonanz.html