Dienstag, 24. Oktober 2017


Mindmapping – für mehr Klarheit und Kreativität

Das Coole an Mindmaps ist, dass Sie Gedanken und Ideen visuell greifbar machen können und dabei noch kreativer werden. Anders als bei Listen oder Notizen kommt der Gedankenstrom erst so richtig in Fahrt, wenn Sie mit Mindmapping anfangen.
Mindmapping Andreas Lercher
Was können Mindmaps? Tschüss Schreibblockade
Hier dienen Mindmaps als Prophylaxe. Sie brauchen Ideen erst einmal nur aufzeichnen, einfach nur raus mit den Gedanken. Strukturiert wird erst im zweiten Schritt, davor ist alles egal.

Mindmaps können komplexe Inhalte viel klarer darstellen!
Eine Mindmap zwingt Sie schon von vornherein eine gute Struktur festzulegen. Sie vermeiden dadurch Inhalte zu produzieren, die keiner lesen will.

Arbeiten im Team
Die visuelle Darstellung unterstützt das nachhaltige Verstehen und Merken der Inhalte. Sie erleichtert eine transparente Kommunikation und animiert so zur Mitarbeit und der Entwicklung eigener kreativer Beiträge.

Was Sie mit Mindmapping noch alles machen können, erfahren Sie beim nächsten Mal!



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen